Familienhilfe

.....

 

....

 

Neben den Grundbedürfnissen unterstützen  wir über unser „Tante-Emuk-Lädchen“ hinaus in besonderen Notfällen, oder besonderer Bedürftigkeit unsere Patenkinder und deren Familien.

Dies kann auf Wunsch durch den Paten selbst passieren oder wird über uns direkt, wenn uns entsprechende Notfälle aus Kenia gemeldet werden, durchgeführt. Im Vorfeld erfolgt allerdings eine genaue Prüfung der Situation vor Ort durch das kenianische Team und dann wird erst entschieden, ob eine Hilfe erfolgen kann.

Wir helfen bei Projekten, die die „Hilfe zur Selbsthilfe“ fördern, aber auch bei der Verbesserung von Lebensumständen in einzelnen Familien. Dies geschieht nicht wahllos und bei jeder Familie. Denn wir möchten keine Abhängigkeiten schaffen oder die „Handaufhalte-Mentalität“ fördern.

Bisher durchgeführte Projekte:

  • Versorgung einzelner Familien mit Lebensmittelpaketen in der Dürrezeit. Meist handelt es sich hierbei um Kinder, deren Eltern verstorben sind, und die alten Großeltern die Enkel aufziehen. Auch allein erziehende Frauen, deren Männer durch Gewalt und Alkoholismus die Familien  verlassen haben, oder durch Unfälle oder Krankheit verstorben sind, werden in der Trockenzeit bei Bedarf durch uns unterstützt.
  • Ausstattung mit Mobiliar – extrem bedürftige Familien verfügen über keine Betten für die Kinder – sie schlafen mit einem einfachen Leintuch auf dem blanken Boden – egal ob es regnet oder kalt ist – durch den Kauf von Matratzen und warmen Decken, im Bedarfsfalle auch mal mit einem Bett, helfen wir Familien, so dass deren Kinder bequem, warm und trocken, vor allem frei von Ungeziefer schlafen können. Dies schützt auch vor Erkältungskrankheiten und sorgt der Gesundheit vor.
  • Existenzsicherung durch Gründung eines kleinen Geschäfts – durch die Spende eines Hühnervolkes (1 Hahn und 4 Hennen), sowie dem Bau eines entsprechenden Hühnerstalles konnte einer Familie ein Zusatzeinkommen geschaffen werden. Zu Weihnachten wurden gewinnbringend die ersten Hühner verkauft, regelmäßig werden auch Eier veräußert. Das regelmäßige Einkommen hat der Familie nun einen sicheren Grundstock zur Eigenversorgung neben der eigenen Parzelle Feld zur Selbstversorgung, geschaffen.
  • Versorgung von Familien mit Petroleum und Petroleumlampen, so dass genug Licht zum Leben und Arbeiten, aber vor allem auch für die Kinder abends zum Lernen, vorhanden ist. Dies kann über unseren Onlineshop für Familien geordert werden.
  • Ausstattung von Familien mit Moskitonetzen, so dass Malaria vorgebeugt werden kann. Auch dieser Artikel kann über unser „Tante-Emuk-Lädchen“ geordert werden.
  • Ausstattung von einzelnen neuen Boardingkindern mit einem Grundset für das Boardinghaus, bestehend aus Bettlaken und Decke, Metallbox, Plastikschüssel und einem Eimer für die Hygiene.